Salon den Graf

„Salon den Graf“ heißt eine permanente historische Ausstellung. Dieser kleine Raum mit einer dekorativen Decke war privat Zimmer für Gräfin Teresa, Schwester der letzte Besitzer des Palastes – Graf Lazarus V. Leider war der historische Aufruhr der einzige im Raum. Die Atmosphäre der Epoche kann man nur reproduzieren, wenn Möbel aus dem 19. und 20. Jahrhundert freigelegt werden. Die ursprünglichen Palastmöbel sind ein Holzstuhl mit einem schwarzen Sitz, vielleicht kommt hier ein Marmor-Tintenfass. Portraits von Priestern in Nakło Śląskie verwendet. Frauenporträts stammen aus dem Familienarchiv von Barbara Bereska.

Es gibt heute im Grafen-Salon auch ein Klavier und Möbel aus dem Herrenhaus von Wojciech Weiss in Kalwaria Zebrzydowska, die an die Enkelin des Malers Renata Weiss übergeben wurden.

on Februar 21 • by

Comments are closed.