Sonderausstellung 2019

Aussichten

26. Oktober 2019 - 16. Februar 2020

Verfasser: Zbigniew Furgaliński

ÜBER DIE AUSSTELLUNG

Der Horizont ist Grenze, physikalischer und metaphysischer Begriff zugleich. Bezogen auf das Gesetz der universellen Gravitation ist es auch eine Sehnsucht nach einer besseren, anderen Welt. Es setzt unseren Standpunkt fest, bestimmt unseren Platz auf der Erde, bestimmt unser Hier und Jetzt – wir tragen es in uns. Meine Bilder, die abstrakt erscheinen, sind in der Tat ein Ausschnitt aus der Landschaft, die auf das Elementarzeichen gebracht wird, das die horizontale Linie darstellt. Die Essenz meiner Malerei ist intensive Harmonie und pulsierendes Licht, das aus dem Bild dringt. Die scheinbare Monotonie der Bilder basiert auf dem Muster horizontaler, rhythmischer Linien und resultiert aus einem kontemplativen Gefühl und Erleben der Realität. Ich versuche, Bilder mit Disziplin und Logik zu bauen, aber sie sind die Frucht von Emotionen und der sensationellen Rezeption visueller Phänomene.

Zbigniew Furgaliński

ÜBER DEN AUTOR

Dr. habilitierte Zbigniew Furgaliński studierte 1978-1983 an der Grafikabteilung der Akademie der bildenden Künste in Krakau in Katowice. 1983 erhielt er ein Diplom in Werkstattgrafik und Buchillustration. Er war von 1984 bis 1986 Stipendiat des Ministeriums für Kultur und Kunst. Er ist Doktor der Kunst. Er leitet das Visual Arts Studio in der Designabteilung der Akademie der bildenden Künste in Katowice. Spezialisiert auf Farblithografie, Staffelei und Architekturmalerei. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet des Designs und zahlreiche Umsetzungen von Innenarchitektur, Architektur und Sakralmalerei in der Woiwodschaft Schlesien. Er hatte viele Einzelausstellungen im In- und Ausland.