ÜBER ZENTRUM

ÜBER UNS

UNSERE TEAM

PROGRAMMRAT

ÜBER UNS

Das Zentrum der Schlesischen Kultur wurde offiziell am 27. April 2012, d.h. am Tag der Beschlussfassung des Kreisrates in Tarnowskie Góry über die Ernennung einer Kultureinrichtung unter diesem Namen, gegründet. Praktisch ist es seit dem 01. Januar 2013 tätig, in Wirklichkeit begann das kulturelle Leben des Zentrums jedoch am 01. März 2013, also ab dem Zeitpunkt, zu dem der Personalbestand der Einrichtung vervollständigt wurde.

 

Die Idee der Gründung des Zentrums der Schlesischen Kultur war es, einen Ort zu schaffen, der die Gemeinschaft der Region integriert und deren Traditionen, Geschichte und alle Formen der künstlerischen und wissenschaftlichen Aktivitäten im In- und Ausland fördern wird.

“damit das Schlesische zum Nachdenken anregt…”

Als ein Ort, in dem sich verschiedene Einflüsse kreuzen und durchdringen, ist Schlesien ein unverwechselbarer Raum der Multikulturalität, die das Zentrum hervorzuheben und zu pflegen vermag. Unser Motto lautet: „damit das Schlesische zum Nachdenken anregt…”

Unser Wunsch ist es, kulturelle und intellektuelle Traditionen Schlesiens mit modernen Anschauungen über die Kunst und die heutige Rolle der Kultur zu verknüpfen. Genau deswegen wird das Zentrum der Schlesischen Kultur auch für junge Künstler weit offen stehen.

Unser Angebot und Wirkungsbereich sind großangelegt und umfassen unter anderem permanente und befristete Ausstellungen, Vernissagen, Bildungsworkshops, multimediale Vorträge, schlesischkundliche Sitzungen mit Beteiligung von Vertretern aus der Welt der Wissenschaft und des künstlerischen Milieus, Vorträge, Treffen mit außergewöhnlichen Persönlichkeiten, Konzerte, Verlags- und Forschungstätigkeit, Erholungs- und Bildungsveranstaltungen sowie Konferenzen. Das Gebäude des Zentrums ist für diese Aufgaben vorbereitet, denn wir verfügen über entsprechende Räume in Form von neurenovierten und hervorragend abgesicherten Ausstellungs- und Konferenzsälen (in Zukunft wird auch die Eröffnung eines Hotels und Restaurants geplant). Das Zentrum der Schlesischen Kultur ist eine ideale Verbindung der Vergangenheit mit der Moderne und Funktionalität.

Gegenwärtig besitzt das Zentrum bereits den Ruf einer Institution mit sehr ehrgeizigen und auf dem höchsten Niveau stehenden künstlerischen – und Bildungsprojekten, die die Menschen nicht nur aus der nächsten Umgebung, sondern auch von weiter entfernten Gegenden unserer Region und sogar vom Ausland lockt.

UNSERE TEAM

Stanisław Zając

Direktor

  32 441 60 28 (Sekretariat)                          s.zajac.cekus@gmail.com

Arkadiusz Kuzio-Podrucki

Leiter der Programmabteilung, Geschichtsunterricht

  32 441 60 28 w.103                                    a.kuziopodrucki.cekus@gmail.com

Barbara Banasz

Buchhalterin

  32 441 60 28 w.103                                    b.banasz.cekus@gmail.com

Katarzyna Moron

Veranstaltungsorganisation, Personalwesen

  32 441 60 28                                                k.moron.cekus@gmail.com

Renata Głuszek

PR & Marketingspezialist

  32 441 60 28                                                ren.gluszek.cekus@gmail.com

Janusz Szwajnoch

Programmangelegenheiten, Promotion, technische Betreuung von Veranstaltungen, Besucherführung

  32 441 60 28 w.103                                        j.szwajnoch.cekus@gmail.com

Robert Piontek

administrative und technische Betreuung des Schlosses und seiner Umgebung, technische Unterstützung bei Veranstaltungen

 

  32 441 60 28 w.103                                        r.piontek.cekus@gmail.com

Aleksandra Głaz

Assistentin des Direktors

 

  32 441 60 28                                                     a.glaz.cekus@gmail.com

Magdalena Zaton-Mikołajczak

Fotografie, Grafikdesign

Barbara Bereska

Einhaltung der Ordnung im Schloss, Veranstaltungsmanagement

 

  32 441 60 28

Andrzej Widera

Haushaltsangestellte

Piotr Susek

Haushaltsangestellte

PROGRAMMRAT

Der Programmrat des Zentrums der Schlesischen Kultur handelt auf der Grundlage der gemäß § 8 und § 13 der Satzung des Zentrums vorbereiteten Ordnung. Er ist ein beratendes Gremium des Direktors des Zentrums und hat eine Amtszeit von 4 Jahren. Gemäß dem Beschluss Nr. 283/1236/2018. Vorstand des Tarnogórski Poviat in den Programmrat der zweiten Amtszeit (2018-2022) wurden berufen: Prof. Jan Szmatloch (derzeitiger Vorsitzender), Dr. hab. Zbigniew Furgaliński, Dr. Mateusz Lewandowski, Eugeniusz Orłowski, Jacek Grysko.

Von links: Eugeniusz Orłowski, Direktor Stanisław Zając, Prof. Jan Szmatloch (Vorsitzender), Jacek Grysko, Dr. hab. Zbigniew Furgaliński, Dr. Mateusz Lewandowski.